Vita

Download Vita

 

Die gebürtige Kölnerin absolvierte bereits während der Schulzeit die Bühnentanzausbildung der Royal Academy of Dance, wurde dann in Wien zur diplomierten Musical- und Operettendarstellerin ausgebildet und absolvierte danach einen Post-Graduate-Course an der Guildhall School of Music and Drama in London.

 

Sie war in Österreich unter anderem als Stiefmutter in "Into the Woods", Amneris in "Aida" oder Linda in der deutschsprachigen Erstaufführung von "The Wedding Singer"/"Eine Hochzeit zum Verlieben" zu sehen. Außerdem spielte sie in Berlin in der deutschsprachigen Erstaufführung von "Anyone can whistle", sowie in England in "The Sound of Music" und "I love you because".

 

Nach einem Engagement als Sängerin im Showensemble von MS Amadea war sie 2014 erstmals bei den Wiener Festwochen in Orfeo ed Euridice in der Inszenierung von Romeo Castellucci zu sehen.

 

Nach ihren Engagements bei "Songs from the Shows" und als Ulla in der Joe Putnam Award- nominierten und mit der Kathleen Oyler Trophy ausgezeichneten Produktion von "The Producers" in England war Sandra ab 2015 unter anderem mit ihrem Soloprogramm "I'm a Soprano", der Produktion "Musical & Dinner" sowie im Ensemble von „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ zu sehen.

 

2016 hatte sie die große Ehre, in der österreichischen Premiere von John Bucchino’s „It’s only life“ in Wien, sowie der Welturaufführung des Musicals „Liaison“, einer modernen Interpretation von „Gefährliche Liebschaften“, in der Hauptrolle der Valerie Mertreuil auf der Bühne zu stehen, bevor sie auf der Tournee des Musicals „Ich war noch niemals in New York“ die Kinderdarsteller betreuen durfte.

 

Kurz darauf war Sandra als Frau 1 in „I love you, you’re perfect, now change“ unter anderem in Wien und Linz zu sehen und ab Sommer 2017 spielte sie in Wiener Neustadt die Hexe in der Österreichpremiere von „Big Fish“, sowie die Köchin in „Schneewittchen“. In dieser Produktion war sie auch als Swing tätig.

 

Nachdem Sandra als Soulgirl in „Jesus Christ Superstar“, 2018 erneut ins Theater in der Innenstadt, Linz, zurückkehrte, war sie als Larissa in der Uraufführung von "Keine Panik" zu sehen. Außerdem war sie mit ihrem Musical-Soloprogramm auf den Flussschiffen von Phoenix Reisen zu Gast. Ein persönliches Highlight für Sandra war die österreichische Erstaufführung von "Murder Ballad", in der sie als Erzählerin zu sehen war.

 

Als nächstes freut sie sich sehr, als Tamara in "ARCADIA" - das Fantastical von Christian Brandauer im Wiener Raimund Theater auf der Bühne zu stehen. Außerdem wird sie parallel dazu als Babette/Mabel in "Der gestiefelte Kater" im Bernardisaal, sowie Stadttheater Wiener Neustadt zu sehen sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok